AL Jura / Buena WISTA®

Home



AL Jura / Buena WISTA® ist ein freier Zusammenschluss engagierter Studierender an der Humboldt-Universität zu Berlin, die an der Juristischen Fakultät oder in einem der naturwissenschaftlichen Studiengänge studieren, die im Zuge der Standortentwicklung der Universität in die Wüste von Adlershof ziehen mussten.

Die AL Jura trat 2001 erstmals zu den Wahlen zum StudentInnenparlament (StuPa) der Humboldt-Universität zu Berlin als reine JuristInnen-Liste an und errang zwei Sitze im StuPa. Die AL Jura stellte einen Referenten im ReferentInnenrat (RefRat) des StudentInnenparlaments und entsandte VertreterInnen in die Gremien der akademischen Selbstverwaltung.

2002 ging sie mit der neugegründeten Adlershof-Liste Buena WISTA® eine Listenverbindung ein. Gemeinsam gewannen die Listen drei Sitze im StuPa, stellten einen Referenten im RefRat, engagierten sich in verschiedenen Fachschaften, entsandten mehrere VertreterInnen in die Gremien der akademischen Selbstverwaltung und begleiteten maßgeblich die Entwicklungen in Adlershof (z.B. im Jour Fixe und beim Runden Tisch Adlershof).

Am Ende des Jahres 2002 wuchs die Liste der KandidatInnen erneut. U.a. kandidierten fünf ReferentInnen des RefRat, viele Fachschaftsaktive und in den Gremien der akademischen Selbstverwaltung (insbesondere Akademischer Senat, Konzil, Lehre-Studium-Kommission des AS, Haushaltskommission) engagierte Studis auf der gemeinsamen Liste.

Für die Legislaturperiode 2004/2005 wuchs die Liste der KandidatInnen erneut stark auf 25 Personen an, von denen erneut viele aktiv in den Fachschaften, Unigremien und dem RefRat mitarbeiteten.

Auch für das XIII. StuPa kandidieren wieder viele engagierte StudentInnen für die Liste AL Jura / Buena WISTA® um insbesondere für die JuristInnen und die AdlershoferInnen bessere Bedingungen zu erzielen.

2006/2007 trat die Buena WISTA® allein mit ihren Kandidaten zur Wahl an.

Zum 15. StudentInnenparlament kandidierten wieder beide Listen mit vielen engagierten StudentInnen aus den unterschiedlichsten Gremien der HUB.

V.i.S.d.P.: Michael Plöse