Marko Roczen
Humboldt-Universität zu Berlin, Institut für Mathematik

 

Allgemeine Information

Forschung

Mitarbeit
& Kooperation

Lehre

Neuigkeiten, Verschiedenes

Berufliche Aktivitäten

Startseite


Kooperation: Curriculum Vitae

(vgl. auch   Koautoren und Mitarbeiter)


1965-1971 Mathematikstudium und Forschungsstudium an der Humboldt-Universität zu Berlin, Schüler von L. Budach, H. Grell, U. Pirl
1971 Unter Anleitung von H. Kurke Diplom und Promotion zum Dr. rer. nat mit einer Arbeit über Henselsche Schemata
Anstellung an der Humboldt-Universität zu Berlin
1980 Promotion B zum Dr. sc. nat. mit einer Arbeit zum Thema "Deformationen von Einbettungen mit amplem Konormalenbündel".
1984 Erhalt der Facultas docendi für das Fachgebiet Algebra
Forschungs- und Lehrtätigkeit auf dem Gebiet der algebraischen Geometrie und kommutativen Algebra: Publikation von Artikeln in Fachzeitschriften, Koautor zweier Monographien zu Themen der algebraischen Geometrie, Tagungsbesuche und Arbeitsaufenthalte an in- und ausländischen wissenschaftlichen Institutionen, Vorlesungen zur algebraischen Geometrie, kommutativen Algebra und mehrdimensionalen Funktionentheorie, Betreuung von Diplomarbeiten und Dissertationen, Mitherausgeber und Übersetzer von Fachliteratur
1971-1990 Gastaufenthalte am INCREST (Rumänische Akademie der Wissenschaften), an der Universität Bukarest, am Stefan Banach-Zentrum (IM PAN) Warschau, an der Universität Warschau
1991 Gastforschungsaufenthalt am Max-Planck-Institut für Mathematik, Bonn
1994, 1997, 2002 Gastaufenthalte an der McGill Universität, Montreal
1996 Gastaufenthalt an der Johns Hopkins Universität, Baltimore MD
2000 Gastaufenthalt an der Universität Constanta (DAAD-Lecturer)
Studium isolierter Singularitäten algebraischer Mannigfaltigkeiten über algebraisch abgeschlossenen Körpern beliebiger Charakteristik: Deformationen und Auflösungen konkreter Klassen von Hyperflächensingularitäten (insbesondere kleiner Modalität); Untersuchung absolut isolierter Singularitäten
Darstellungstheorie isolierter Singularitäten (Auslander - Reiten Köcher maximaler Cohen-Macaulay Moduln, Familien maximaler Cohen-Macaulay Moduln)

Gegenwärtig Arbeit an einem Online-Lehrmaterial zur interaktiven Ausbildung auf dem Gebiet der linearen Algebra




Valid HTML 1.0! Trotz sorgfältiger Kontrolle wird keine Verantwortung für die Inhalte externer Links übernommen.
Letzte Änderung: 17.9.2004