25. April 2009
Vorträge Aktivitäten Für Lehrer Programmheft Poster

Uhrzeit: 15:30 - 16:15 Uhr, Raum: 0'313, ab Klasse 7

Warum alle Landkarten lügen

Carsten Falk (HU)

Bekanntlich glaubte man früher, die Erde sei eine Scheibe. Insofern war es nur logisch, Landkarten in ebener Form zu gestalten. Aber auch nach der Zeit der Aufklärung findet man, wahrscheinlich aus praktischen Gründen, überwiegend zweidimensionale Darstellungen unserer Welt.

Dabei konnte doch schon Carl-Friedrich Gauß mit Hilfe einer total erstaunlichen Gesetzmäßigkeit zeigen, dass es überhaupt nicht möglich ist, ein entfernungstreues Abbild von Gebieten unserer Erde auf eine flaches Stück Papier zu zeichnen. Warum genau das so ist und deshalb alle Landkarten ein bisschen lügen, will ich in diesem Vortrag einmal aufdecken.

Alles richtig?
Alles richtig?