25. April 2009
Vorträge Aktivitäten Für Lehrer Programmheft Poster

Uhrzeit: 13:00 - 13:45 Uhr, Raum: 3'307, ab Klasse 9

Prähistorische Computer oder Wie stellt man sich eine Zahl vor?

Jose Mendez (TU)

Der Vortrag handelt von der Bedeutung der Darstellung von Zahlen hinsichtlich der Aufgabe, die zu lösen ist.

In der computerorientierten Mathematik ist 1+1 nicht immer 2 und in der Antike wurde mit sehr großen Zahlen gerechnet. Rechenkünstler zeigen Erstaunliches. Einige antike und moderne Verschlüsselungsysteme basieren auf der Schwierigkeit einiger Berechnungen. Die Grundfrage ist: Wie rechnet man effzient?

Eine wichtige Rolle spielt die Darstellung der Zahlen im Zusammenhang mit der Operation, die durchgeführt wird. Aus der Perspektive der Zahlentheorie stellen wir einige Modelle vor: Verschiedene Kulturen und verschiedene Rechenmittel zeigen verschiedene Wege.