25. April 2009
Vorträge Aktivitäten Für Lehrer Programmheft Poster

Uhrzeit: 13:50 - 14:35 Uhr, Raum: 0'110, ab Klasse 11

Mathematik als Beruf? Von logischen Strukturen und spannenden Aufgaben

Martin Oellrich (Beuth Hochschule für Technik Berlin)

In der Schule wird Mathematik zumeist als Sammlung von Regeln präsentiert, die man lernen muß. Dann werden Aufgaben gerechnet, die mehr oder weniger künstlich erscheinen. Selten nur blickt durch, um was es eigentlich geht:

Dabei ist Mathematik keineswegs verstaubt und doch schon lange bekannt. Sie ist eine präzise Sprache, die zur Formulierung realer Probleme aus Naturwissenschaft und Technik nicht mehr wegzudenken ist. Sie steht in einem ständigen Wechselspiel mit Problemen aus der Realität, die irgendjemand irgendwann einmal lösen wollte.

Wie sieht ein Stadtrundweg aus, der alle sieben Brücken (rot) genau einmal überquert?
Wie sieht ein Stadtrundweg aus, der alle sieben Brücken (rot) genau einmal überquert?

Ich zeige an Beispielen, wie heutiges mathematisches Wissen entstanden ist und weiter entstehen wird. Dieser Prozess ist sehr spannend und lädt zum Mitmachen ein, ein Leben lang! Deshalb werde ich ebenfalls verraten, was ihr nach der Schule tun könnt, um einen mathematischen Beruf zu erlernen.